Eine Kanufahrt auf der Weser von Vlotho bis nach Porta

„Belarus-Hauruck“

auf der Weser

Der Wassersportverein Porta lud zu einer Kanutour von Vlotho nach Hausberge ein.

Nach Grußworten von Bürgermeister Böhme machten sich 40 Tschernobylkinder mit ihren Betreuerinnen und 5 großen Kanus auf zum Anleger nach Vlotho. Nach einer kurzen Einweisung in die Paddelkunst wurden die Boote zu Wasser gelassen. Ab jetzt waren sowohl deutsche Seemannslieder als auch weißrussisches Liedgut zu hören, immer wieder unterbrochen vom „Belarus-Hauruck“,das zu körperlichen Höchstleistungen animierte.

Nach der Rückkehr am Anleger Hausberge stärkten sich alle bei Pizza und Getränken.

„Diese Aktion schreit förmlich nach einer Wiederholung“, sagte Uwe Schroweg. Der Vorsitzende des Wassersportvereins bedankte sich bei den Sponsoren und den Helfern des Vereins, ohne sie wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.   

 

  

 

Ein schöner Tag für unsere Gastkinder in der Bali - Therme Bad Oeynhausen