Anworten auf häufig gestellte Fragen

Nach welchen Kriterien werden die Kinder ausgewählt?

Aus welchem sozialen Umfeld stammen die Kinder?

Welche Voraussetzungen müssen die Gasteltern erfüllen?

Sind die Kinder unfall-/krankenversichert?

Kann ich mit dem Kind ins Ausland fahren?

Muss das Kind an der täglichen Betreuung in der Waldorfschule teilnehmen?

Mit welchen Kosten müssen die Gasteltern rechnen?

Müssen die Gasteltern Taschengeld geben (wenn ja, wieviel)?

Müssen die Gasteltern Russisch sprechen?

Kommen jedes Jahr andere Kinder?

Wie alt sind die Kinder?

In welchen Zeitraum werden die Kinder betreut?

Nach welchen Kriterien werden die Kinder ausgewählt?

Die Kinder werden durch den Partnerverein in Minsk nach Bedürftigkeit und Gesundheitszustand ausgesucht. Die Kinder befinden sich in einem stabilen Gesundheitszustand, so dass mit keinen besonderen Komplikationen während des Aufenthaltes gerechnet werden muss.

nach oben

Aus welchem sozialen Umfeld stammen die Kinder?

Die Kinder stammen aus allen sozialen Schichten. Sie können sich in unbekannter Umgebung integrieren.

nach oben

Welche Voraussetzungen müssen die Gasteltern erfüllen?

Im Grunde sind keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen. Die Kinder sollten herzlich in der Gastfamilie aufgenommen werden.

nach oben

Sind die Kinder unfall-/krankenversichert?

Ja, sie sind kranken,-unfall und haftpflichtversichert.

nach oben

Kann ich mit dem Kind in das Ausland fahren?

Ja, der Reisepass ist bei den Betreuern hinterlegt.

nach oben

Muss das Kind an der täglichen Betreuung in der Waldorfschule teilnehmen?

Nein, aber es ist empfehlenswert, da die Kinder untereinander eventuell auftretendes Heimweh besser verarbeiten können. Ebenfalls können sie somit am angebotenen Deutschkurs teilnehmen.

nach oben

Mit welchen Kosten müssen die Gasteltern rechnen?

Die Verpflegung in der Familie muss von den Gasteltern übernommen werden. Ggf. kommt ein Taschengeld hinzu.

nach oben

Müssen die Gasteltern Taschengeld geben (wenn ja, wieviel)?

Nein, es liegt im Ermessen der Gasteltern ob und wieviel Taschengeld zur Verfügung gestellt wird. Jedoch ist auf Augenmaß zu achten.

nach oben

Müssen die Gasteltern Russisch sprechen?

Nein, bis jetzt sind alle mit Händen und Füssen zurecht gekommen. Im Notfall können die Betreuerinnen telefonisch zum Dolmetschen erreicht werden.

nach oben

Kommen jedes Jahr immer andere Kinder?

Nein, es kommen auch manche Kinder mehrere Jahre hintereinander.

nach oben

Wie alt sind die Kinder?

Zwischen 8 und 17 Jahren.

nach oben

In welchem Zeitraum werden die Kinder betreut?

Von 7.00-15.00 Uhr. Für Gasteltern, bei denen beide Elternteile einer Berufstätig- keit nachgehen, kann eine Betreuung über 15 Uhr hinaus organisiert werden.

nach oben